Eine neue Mission im Elsaß

Donnerstag 16. September 2021

Don Pascal Boulic wurde am 12. September 2021 von Mgr Luc Ravel, Erzbischof von Straßburg, zum Pfarrer der Pfarreien Saint-Etienne und Sacré-Coeur in Mulhouse ernannt. Sie ist eine der vier neuen Pfarreien, die der Gemeinschaft Saint-Martin in diesem Jahr in Frankreich anvertraut wurden.

 

Mgr Luc Ravel, Erzbischof von Straßburg, anlässlich der Installation der Gemeinschaft Sankt Martin in Mulhouse.

Umgeben von seinen Mitbrüdern aus der Gemeinschaft, die mit ihm zusammen diese neue Mission beginnen, nahm Don Pascal die Schlüssel der Kirche von der Mülhausener Bürgermeisterin, Michèle Lutz, entgegen, bevor er vom Kirchenvorstandsvorsitzenden begrüßt wurde. IN Frankreich ist der Kirchenvorstand eine besonderenEinrichtung der Diözesen, die noch unter dem preussischen Konkordat stehen, und daher in Frankreich eher unbekannt. Dann wurde Don Pascal offiziell von Mgr Ravel als Pfarrer “eingeführt”.

In dieser Zeremonie erneuert der einzuführende Pfarrer sein Weiheversprechen und erhält dann vom Bischof seinen Hirtenauftrag, der ihm drei Aufgaben zuweist: zu lehren, zu heiligen und zu leiten. So verpflichtet er sich, “als Mitarbeiter der Bischöfe seine Aufgabe im Priestertum zu erfüllen, dem Volk Gottes unablässig unter der Führung des Heiligen Geistes zu dienen und es zu leiten”, “das Amt des Wortes weise und würdig auszuüben, das Evangelium zu verkünden und den Glauben der Kirche darzulegen” sowie “die Geheimnisse Christi im Glauben zu feiern, besonders im eucharistischen Opfer und im Sakrament der Versöhnung”.

Der September ist traditionell der Monat für die “Einführung” neuer Pfarrer, nach den Ernennungen, die normalerweise zwischen Ostern und dem Sommer bekannt gegeben werden. In diesem Jahr hat die Gemeinschaft Sankt Martin neben Muülhausen drei weitere neue Missionen mit Priestern besetzt: Douai (Diözese Cambrai), Gap (Diözese Gap) und Pierrelatte (Diözese Valence).

Die Gemeinschaft St. Martin stellt ihre Mitglieder in den Dienst von Bischöfen, die sie mit verschiedenen apostolischen Aufgaben betrauen wollen: Pfarreien, Hochschul- und Internatsseelsorge, Wallfahrtsorte, Altenheime usw. in Frankreich und im Ausland.

Begrüßung durch Philippe Wespiser, den Vorsitzenden des Kirchenvorstands:

Ich danke Ihnen, Herr Erzbischof, für das Vertrauen, das Sie unseren Gemeinden entgegenbringen, indem Sie uns die Herzen dieser Priester und Diakone anvertrauen, die jetzt unsere Seelsorger sind. (…) Mülhauesen, die “gastgebende Mutter der Völker”, die Stadt der hundert Schornsteine, erlebt dieses Ereignis mit Freude. Die Anwesenheit der Bürgermeisterin und ihres Stellvertreters für religiöse Angelegenheiten an der Seite der Gemeindemitglieder von Saint-Etienne und Sacré-Coeur zeugt von ihrer wohlwollenden und aktiven Aufmerksamkeit, von der wirksamen Zusammenarbeit der Stadt und ihrer Verwaltung im Dienste des materiellen, sozialen und geistigen Wohls ihrer Bürger.

(…) Ich bin überzeugt, dass dieser Sonntag, an dem die Feierlichkeit dem Empfangs angemessen ist, jeden von uns hier Anwesenden dazu einlädt, diesen Empfang Tag für Tag in die Tat umzusetzen, indem wir Ihnen helfen, Ihre Mission in unserer Stadt zu leben, und indem wir dafür sorgen, dass unsere beiden Pfarreien von nun an auch Ihr Zuhause werden, unser gemeinsames Zuhause, in dem es gut ist, nach dem Geist Jesu zu leben, der sie zu uns und für uns sendet.

→ Entdecken Sie alle Mission der Gemeinschaft hier.