slider-accueil-assises-martiniennes
slider portes ouvertes
rentree 2014 00
ordinations diaconales 00

Was ist die Gemeinschaft Sankt-Martin ?

Die Gemeinschaft Sankt-Martin ist eine direkt vom Papst abhängige Vereinigung von Priestern und Diakonen, die ihr Apostolat in Gemeinschaft und im Dienst in den Diözesen leben. In ihrem Seminar bildet sie mehr als 100 Seminaristen nach einem einfachen Modell aus :  intensives Gemeinschaftsleben, reiche Liturgie, Studium, Mobilität und Humor. Die Priester und Diakone werden immer mindestens zu dritt ausgesandt. Sie beten, leben und arbeiten gemeinsam. Heute zählt die Gemeinschaft 97 Priester und Diakone im Dienst 21 verschiedener Diözesen in Frankreich, Italien und auf Kuba.

“Gott ernst nehmen, ohne sich selbst ernst zu nehmen.” So fassen wir den aus Liebe zur Liturgie, Freude und familiärer Einfachheit gemachten Geist in Worte, den wir teilen möchten.

(Don Paul Préaux, Generalmoderator der Gemeinschaft Sankt-Martin)

Wir haben die Gemeinschaft gewählt, weil…

Xandro Pachta

ist 31 Jahre alt, aus Wien und seit Juni 2017 Priester

Die Gemeinschaft Sankt Martin hab ich während des Studiums in Paris kennen und schätzen gelernt. Was mich ansprach war, dass ich hier junge Männer sah, in die ich mich hineinversetzen konnte; die aus dem normalen Leben – aus meinem alltäglichen Leben – kamen; die mir ähnlich waren; die ich mir auch gut mit Freundin und Job vorstellen konnte. Das waren nicht irgendwelche Sonderlinge aus einem Reservat, sondern eben normale junge Männer wie ich. Da konnte ich dazugehören. Da war es möglich. Und fröhlich ging es zu. Und fromm. Und Thomas von Aquin studierten sie auch. Und die Liturgie war sowieso einfach wunderschön. Das passte.

Phil Schulze Dieckhoff

Priester, ist  30 Jahre alt und aus Aachen

Seit Juni 2017 bin ich Priester. Vorher habe ich Jura studiert und bin dafür ein Jahr nach Paris gegangen. Dort habe ich dank eines Freundes die Gemeinschaft Sankt-Martin kennen gelernt und alles entdeckt, was ich insgeheim gesucht hatte: eine fröhliche Truppe von Priestern, jeder ganz er selbst und doch voll in Gemeinschaft miteinander. Dazu die große Sehnsucht dem Herrn und der Kirche zu dienen. Und weil ich die Gemeinschaft entdeckt hatte, konnte ich auf die Frage nach dem Priestertum endlich mit Ja antworten. Jetzt bin ich Priester – Deo gratias!

Matthäus Trauttmansdorff

Diakon, ist 31 Jahre alt und gebürtiger Österreicher.

Im Juni 2017 zum Diakon geweiht, bin ich derzeit in einer Pfarre in der Stadt Laval in Norwestfrankreich eingesetzt.  Was mich vor allem an der Gemeinschaft Sankt Martin angezogen hat, war das Gemeinschaftsleben, ein klares Priesterprofil, die Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor im Dienst an der Kirche und den Sinn für die Weltkirche, welcher im Band zum Papst in Rom besonders zum Ausdruck kommt.

Constantin von Jagwitz

Seminarist, ist 22 Jahre alt und kommt aus Kevelaer am Niederrhein.

Seit drei Jahren bin ich Seminarist der Gemeinschaft Sankt-Martin. Die Perspektive, den priesterlichen Dienst gemeinschaftlich – also missionarisch – zu leben, das von Offenheit, Vertrauen und Ehrlichkeit geprägte Verhältnis zu den Oberen und die solide Ausbildung waren es mir wert, mein Land zu verlassen und mich dieser Gemeinschaft anzuschließen.

Priester werden
Uns unterstützen
Follow us!
Kontakt