ROUTE SAINT-MARTIN 2018

Von Dijon bis nach Vézelay
vom 31. Juli bis zum 9. August 2018

  • Was ist die Route Saint-Martin?

    In erster Linie eine Wallfahrt: Während beeindruckende geistliche Orte entdeckt werden, bietet die Route Saint-Martin jungen Erwachsenen die Möglichkeit ihr christliches Leben zu vertiefen und eine intensive geistliche Erfahrung zu machen, die Fundament und Antrieb für das persönliche Leben sein kann.

  • Wer bietet das an?

    Die Route Saint-Martin wird von Priestern der Gemeinschaft Sankt-Martin organisiert. Ein Priester und mehrere Seminaristen begleiten jede der Gruppen von 20-30 Teilnehmern während der ganzen Route. Die Priester stehen so stets zur eurer Verfügung, um euch zuzuhören und euch geistlich zu begleiten.

  • Wer kann teilnehmen?

    Alle jungen Frauen und Männer zwischen 18 und 28 Jahren die eine starke Glaubenserfahrung machen wollen. Jedes Jahr laufen etwa zwischen 200 bis 300 Teilnehmer mit.

  • Wann?

    Dieses Jahr wird die Route Saint-Martin vom 31. Juli bis zum 09. August in Burgund stattfinden. Wir starten in Dijon und laufen nach Vézelay.

  • Was macht man auf der Route Saint-Martin?

GEISTLICHES LEBEN

Jedes Jahr hat die Route eine anderes geistliches Thema, zum Beispiel die Einführung in die Meditation der Heiligen Schrift, die Betrachtung, der Rosenkranz… Der Tag wird von Zeiten des Gebets durchdrungen: Die tägliche Messe, das Stundengebet, die Eucharistische Anbetung, etc.

GEMEINSCHAFT

Die Route ist ein privilegierter Ort, um die Nächstenliebe im Dienst für die anderen und in der gemeinsamen Freizeit zu leben. Die Route ermöglicht es jedem, echte Freundschaften zu knüpfen, in Hilfsbereitschaft für die Anderen da zu sein und in der Beziehung zu Gott zu wachsen.

discussions jeunes

VORTRÄGE

Damit wir die Wahrheit besser verstehen und ein reifes christliches Leben zu führen, hilft uns die Kirche mit ihrer Lehre über den Glauben und die Moral. Neben dieser Glaubensschule werden auf der Route Saint-Martin Kurzvorträge zu allen existentiellen Fragen angeboten, die sich ein junger Christ stellen kann.

WANDERN

Jeden Tag läuft man, aufgeteilt in « Kapiteln » (d.h. eine Gruppe von etwa dreißig Teilnehmern), etwa fünf Stunden (keine Angst, das bekommt jeder hin!). Die Natur, die Stille und der Austausch tragen zum gemeinschaftlichen Geist der Route bei.

  • Praktische Infos:

    • VERSORGUNG: Für eine ausgeglichene und umfassende Ernährung sorgt ein Gastronomieunternehmen. Das Essen wechseln zwischen warmen Mahlzeiten und Picknicks.
    • UNTERBRINGUNG: Übernachtet wird an einem überdachten Ort (meist Turnhallen oder Schulen), mit Duschen und Waschgelegenheit vor Ort. Jedes Jahr wird die Route von einem Arzt begleitet.

10 Tage Pause um sich aufs Essentielle zu besinnen. Eine intensive geistliche und gemeinschaftliche Zeit, auf dem Weg um den Glauben stärker zu leben und besser zu verstehen. Und das schon seit 20 Jahren: Vendée, WJT Krakau 2016, Lourdes, Sainte-Anne d’Auray, WJT Madrid 2011, Annecy, Ars, Alsace, WJT Köln 2005, WJT Rom 2000 …

 

PHOTOS DER ROUTE IN DEN VERGANGENEN JAHREN :

RSM 2017

Angers – Cholet

RSM 2016

Österreich – Polen

RSM 2015

Pau – Lourdes

RSM 2014

Tours – Évron

RSM 2013

Brive – Rocamadour

Fragen? Schreib uns an!

This post is also available in: Englisch